Dank des Suchfelds in der rechten oberen Ecke des Firefox-Browsers sind Web-Suchen eine Sache von wenigen Klicks. Einfach den Suchbegriff eingeben, die [Eingabe]-Taste drücken, und schon erscheint die Ergebnisseite von Google. Allerdings blendet Firefox die Suchseite immer im aktuell geöffneten Tab ein und verdeckt damit den bisherigen Inhalt. Mit einer kleinen Konfigurationsänderung lassen sich die Suchergebnisse auch in einem eigenen Tab einblenden.

Hierzu in die Adresszeile den Befehl

about:config

eingeben und mit der [Eingabe]-Taste bestätigen. Anschließend in die Zeile

browser.search.openintab

blättern und die Zeile doppelt anklicken. Der Eintrag in der Spalte “Wert” wechselt daraufhin von “false” auf “true”. Jetzt öffnet Firefox bei jeder Suchanfrage einen neuen Tab.

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.