Wer in Google Earth einen Blick auf das eigene Haus wirft, muss das Datum der Aufnahme raten. Nur anhand von kleinen Details wie parkenden Autos, das neue Gartenhäuschen oder die Baustelle vor dem Haus lässt sich in etwa das Alter der Aufnahme abschätzen. Es geht aber auch genauer. In Google Earth gibt es – ganz versteckt – die Möglichkeit, das exakte Aufnahmedatum herauszufinden.

Mehr Details über die Satellitenaufnahmen verrät das Programm, wenn im Bereich “Ebenen” in der linken unteren Ecke das Kontrollkästchen “DigitalGlobe-Abdeckung” aktiviert ist. Auf der Earth-Landkarte erscheinen jetzt eine Reihe bunter Rechtecke mit einem DG-Icon sowie dem exakten Aufnahmedatum. Leider liegen die Informationen nicht flächendeckend für alle Gebiete vor. Sollten die DG-Icons nicht sofort sichtbar sein, einfach ein wenig aus der Karte herauszoomen. Wo keine DG-Icons erscheinen, stammen die Luftbildaufnahmen aus anderen Quellen, die von Google Earth leider nicht datiert werden.