schieb.de > Tipps > Geplante Indiskretion: Blinde Kopien

Geplante Indiskretion: Blinde Kopien

28.03.2002 | Von Jörg Schieb

Tipps

Das Praktische an E-Mails: Sie lassen sich auf Knopfdruck an mehrere Leute gleichzeitig verschicken. Doch nicht immer sollen die Empfänger wissen, wer alles eine Kopie bekommt. Wenn das gewollt ist, sollte nicht das Feld CC ausgefüllt werden (Carbon Copy), sondern das Feld BCC (Blind Carbon Copy). Die blinde Empfänger bekommt eine Kopie der E-Mail, ohne dass die anderen Empfänger davon etwas merken. Allerdings ist das Adressfeld bei Outlook nicht standardmäßig vorhanden. In einer neuen E-Mail wird das Feld über die Funktion Ansicht > BCC-Feld aktiviert. AOL-Benutzer müssen zu einem Trick greifen: Da es kein BCC-Feld gibt, müssen sie die E-Mail-Adressen der Empfänger in Klammern setzen, das hat denselben Effekt die das Adressfeld BCC in Outlook.




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter:

Kommentarfunktion gesperrt.