Das gute alte DOS-Fenster lebt auch in Windows Vista weiter. Über den Befehl „Start | Alle Programme | Zubehör | Eingabeaufforderung“ lassen sich auch im Vista-Zeitalter noch DOS-Kommandos aufrufen. Der Befehl

dir

listet beispielsweise den Inhalt des aktuellen Ordners auf. Wer die Ergebnisse aus dem DOS-Fenster, etwa die Verzeichnisliste, in Windows weiterverwenden möchte, musste bislang den Markierungsmodus aktivieren, das Ergebnis markieren und dann in die Zwischenablage kopieren. Ganz schön mühsam – und bei Windows Vista auch gar nicht notwendig. Denn hier gibt es einen geheimen Befehl, der alle Ergebnisse des DOS-Befehls automatisch in die Zwischenablage legt.

Das geht ganz einfach: Hinter den DOS-Befehl muss nur der senkrechte Strich „|“ (Tastenkombination [Strg]+[<]) sowie der Befehl "clip" ergänzt werden. Mit dir | clip landet die Verzeichnisliste automatisch in der Zwischenablage. Von dort kann der Inhalt mit der Tastenfolge [Strg]+[V] in jedes Textverarbeitungsprogramm eingebunden werden. Übrigens: Der Befehl funktioniert auch bei der Servervariante Windows Server 2003, nicht jedoch mit Windows XP.