Moderne Textverarbeitungsprogramme können es einfach nicht lassen: Während des Tippens werden die Eingaben ständig automatisch formatiert. Da werden munter URLs und E-Mail-Adressen automatisch in anklickbare Links umgewandelt oder Listen mit Aufzählungszeichen versehen. „AutoFormatierung“ nennen das die Entwickler und möchten damit die Arbeit erleichtern. Vielen Anwendern geht die automatische Formatierung aber zu weit – sie stört einfach nur; auch beim Office-Konkurrenten OpenOffice und StarOffice.

Der Automatismus lässt sich zum Glück rasch abstellen. In OpenOffice hierzu den Menübefehl „Format | AutoFormat| Während der Eingabe“ aufrufen. Alle automatischen Formatierungen werden damit dauerhaft stillgelegt.

Es geht aber auch anders: Wer nur gelegentlich auf die AutoFormatierung verzichten möchte, sollte sich die Tastenkombination [Strg]+[Z] merken. Damit lässt sich der letzte Befehl und somit auch die letzte AutoFormatierung sofort zurücknehmen. Sobald OpenOffice zum Beispiel eine Internetadresse in einen anklickbaren Link verwandelt hat, stellt die Tastenkombination [Strg]+[Z] wieder den Ursprungszustand her. Wichtig dabei: Die Tastenfolge muss unmittelbar nach der automatischen Formatierung gedrückt werden.

1 Antwort
  1. Stefan
    Stefan sagte:

    ist leider überhaupt nicht hilfreich,
    Aktuell geht es um eine Tabelle in Writer: Ich kann machen was ich will, Open Office formatiert die Zellen immer wieder. Ich finde den Befehl zum Abstellen einfach nicht. Strg Z funktioniert zwar, aber wenn ich die Zelle verlasse, formatiert es sich sofort wieder.
    Ne Idee?
    VG

Kommentare sind deaktiviert.