Netzwerke und Netzwerkfreigaben sind für viele Windows-Anwender noch immer ein Buch mit sieben Siegeln. Trotz Netzwerkcenter und Systemsteuerung macht Microsoft das Einrichten und Verwalten von Netzwerkfreigaben alles andere als einfach. Das gilt sowohl für Windows XP als auch für Windows Vista. Wem die klassische Verwaltung von Netzwerkfreigaben zu kompliziert ist, kann versteckte Assistenten und Spezialtools für Freigaben und Netzwerkeinstellungen verwenden.

Besonders einfach geht das Einrichten von Netzwerkfreigaben mit dem Freigabeassistenten von der Hand. Er wird über die Tastenkombination [Windows-Taste]+[R] und den folgenden Befehl aufgerufen:

shrpubw

Freigaben lassen sich hier Schritt für Schritt mit dem Assistenten einrichten.

Bei vielen Freigaben geht schnell die Übersicht verloren, wo und für wen Dateien und Ordner freigegeben wurden oder wer gerade welche Dateien geöffnet hat. Für mehr Überblick sorgt der Befehl

fsmgmt.msc

Im folgenden Fenster zeigt Windows alle verbundenen Benutzer und deren geöffneten Dateien. Sehr praktisch: Über die rechte Maustaste lassen sich die Netzwerkverbindungen sofort trennen.