Eines hat Microsoft beim Windows Explorer vergessen: eine Druckfunktion für Dateilisten. Es gibt keinen Befehl, um eine Liste aller Dateien eines Ordners auszudrucken. Unmöglich ist der Verzeichnisdruck trotzdem nicht. Mit einem Umweg über die Eingabeaufforderung klappt’s auch ohne Druckbefehl.

Hierzu mit der Tastenkombination [Windows-Taste]+[R] und dem Befehl “cmd” das Fenster der Eingabeaufforderung aufrufen und mit dem “cd”-Befehl in den gewünschten Ordner wechseln, etwa mit:

cd c:\Windows

Dadurch wechselt man in den Windows-Ordner. Mit dem folgenden Befehl wird nun das Inhaltsverzeichnis in eine Datei geschrieben:

dir > inhalt.txt

Die Dateiliste des aktuellen Ordners landet in der Textdatei “inhalt.txt”. Die Textdatei anschließend mit einem beliebigen Textverarbeitungsprogramme oder Editor öffnen und auf dem Drucker ausgeben.