In Präsentationen können gewöhnliche Säulen- und Balkendiagramme ganz schön langweilig sein. Simple rote, blaue oder grüne Balken gibt es in fast jeder PowerPoint-Präsentation. Viel aufregender sind Balken aus kleinen Geldscheinen, Gesichtern, Autos, Telefonen oder was sonst zum Thema passt. Über die Zwischenablage lassen sich beliebige Grafiken als Balken- oder Säulenbaustein verwenden.

Zunächst muss die gewünschte Grafik in die Zwischenablage kopiert werden. Hierzu das Foto in einem Bildbetrachter öffnen, den gewünschten Bereich markieren und mit der Tastenkombination [Strg]+[C] in die Zwischenablage kopieren. Dann zur PowerPoint-Präsentation wechseln, mit der rechten (!) Maustaste auf eine der Säulen klicken und im Kontextmenü den Befehl “Datenreihe formatieren” aufrufen. Im nächsten Fenster im Bereich “Füllung” auf die Schaltfläche “Zwischenablage” klicken. Anschließend die Option “Stapeln” aktivieren und das Fenster mit OK schließen. Der farbige Balken wird durch einen Stapel kleiner Minigrafiken ersetzt – optisch eine tolle Sache.