Mit dem Brennprogramm Nero lassen sich Tracks von Audio-CDs in Windeseile in MP3-Dateien umwandeln. Da Nero die Tracks mit knapp fünffacher Geschwindigkeit einliest, dauert das “Rippen” einer 45-Minuten-CD nur knapp neun Minuten. Leider kann das Ergebnis nicht immer überzeugen. Bei einigen MP3-Dateien kommt es zu Störgeräuschen. Das lästige Piepsen und Rauschen lässt sich zum Glück verhindern.

Damit Störgeräusche gar nicht erst entstehen, sollte im Brennprogramm die sogenannte Jitter-Korrektur aktiviert werden. Hierzu im Brennfenster auf die Schaltfläche “Optionen” klicken und das Kontrollkästchen “Jitter-Korrektur” ankreuzen. Dadurch sinkt zwar die Lese-Geschwindigkeit, dafür sind die fertigen MP3-Dateien frei von Piepsern, Rauschen und anderen Störgeräuschen. Sollten trotz aktivierter Jitter-Kontrolle noch immer Störungen auftreten, ist vermutlich das CD-/DVD-Laufwerk defekt. In diesem Fall hilft nur eines: das Laufwerk austauschen oder zum Rippen ein anderes Gerät verwenden, etwa den Brenner.