Da hat Google einen richtigen Coup gelandet: Mit „Google Text & Tabellen“ (Google Docs) lassen sich Briefe, Tabellen und Präsentationen kostenlos und von jedem Internet-PC aus erstellen. Ein Office-Paket à la Microsoft Office oder OpenOffice ist nicht erforderlich; die Dokumente werden beim „Office im Web“ direkt im Browser bearbeitet und auf den Google-Servern gespeichert. Doch was tun, wenn Dokumente bereits mit OpenOffice erstellt und jetzt mit Google Docs weiterbearbeitet werden sollen? Die Antwort liefert ein Add-In für OpenOffice.

Die Erweiterung „OpenOffice.org2GoogleDocs“ ergänzt OpenOffice um neue Schaltflächen und Menüeinträge für die Zusammenarbeit mit „Google Text & Tabelle“. Mit dem Befehl „Google Docs | Import von Google Docs“ lassen sich alle bei Google Office gespeicherten Dokumente anzeigen und per Klick herunterladen und direkt in OpenOffice öffnen. Umgekehrt geht’s auch: Der Befehl „Export nach Google Docs“ überträgt das aktuelle OpenOffice-Dokument auf die Google-Server; es erscheint dann in der Sammlung der persönlichen Google-Docs-Dokumente. Eine tolle Sache, um auch unterwegs und von jedem Internet-Rechner aus – etwa im Internet-Café – an OpenOffice-Dokumenten weiterarbeiten zu können.

„Google Text & Tabellen“ (Google Docs), das kostenlose Officepaket im Web:

http://docs.google.com

„OpenOffice“, das kostenlose Office-Paket für den PC:

http://www.openoffice.org

„OpenOffice.org2GoogleDocs“ verknüpft OpenOffice und Google Docs:

http://extensions.services.openoffice.org/project/ooo2gd