wmg-logo

Auf Notebook-Displays mit Auflösungen von 1600 x 1200 Bildpunkten oder mehr sind Webseiten meist kaum noch zu entziffern. Zwar lassen sich mit den Tastenkombinationen [Strg]+[+] und [Strg]+[-] die Schriften und Fotos der Internetseiten vergrößern, Menüzeile und Schaltflächen bleiben aber weiterhin winzig klein. Das lässt sich ändern.

Zum Vergrößern der Firefox-Menüs gibt es leider keine geheime Tastenkombination. Eine Lösung gibt es trotzdem: Über eine Änderung der Konfigurationsdatei „userChrome.css“ lassen sich die Schriften vergrößern. Die Datei befindet sich bei Windows XP im Ordner:

C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Anwendungsdaten\ Mozilla\Firefox\profiles\xxxxxxx.default\chrome

Benutzer von Windows Vista finden sie im Ordner:

C:\Benutzer\Benutzername\AppData\Local\ Mozilla\Firefox\Profiles\ xxxxxxx.default\chrome

Der Platzhalter xxxxxx ist dabei eine Zufallskombination aus zufällig ausgewählten Zahlen und Buchstaben. Sollte der Profiles-Ordner nicht sichtbar sein, lässt er sich mit der Option „Alle Dateien und Ordner anzeigen“ im Dialogfenster „Extras | Ordneroptionen | Ansicht | Erweiterte Einstellungen“ einblenden. Wichtig zudem: Sollte die Datei „userChrome.css“ noch nicht existieren, muss sie zunächst angelegt werden. Hierzu am besten die die Datei „userChrome-Example.css“ markieren, und mit den Tastenkombinationen [Strg]+[C] und [Strg]+[V] eine Kopie anlegen. Die Kopie anschließend in „userChrome.css“ umbenennen.

Die Datei „userChrome.css“ in einem Texteditor öffnen und anschließend folgende Zeilen eintragen. Um Tippfehler zu vermeiden, die Zeile am besten markieren und über die Zwischenablage in das Editorfenster einfügen:

menupopup > * { font-size: 15pt !important ;}

Die Angabe „15pt“ gibt dabei die gewünschte Größe an. Gut lesbare Schriften liegen im Bereich zwischen 12pt und 16pt. Die neuen Schriftgrößen fürs Browsermenü kommen zum Einsatz, sobald die Textdatei gespeichert und Firefox neu gestartet wurde.