In Desktop-Gehäusen ist eine Menge Platz. So viel, dass gleich mehrere DVD-Brenner eingebaut werden können. Zwei Brenner gehören fast schon zur Standardausstattung. In Brennprogrammen sorgt das aber oft zur Verwirrung. Ist nun das Laufwerk D: der DVD-Brenner und liegt der Rohling im Laufwerk E: – oder war es umgekehrt? Die Namen in der Laufwerksliste helfen bei der Identifizierung nicht weiter; in beiden Fällen nennen sie sich „DVD-RW-Laufwerk“. Da gibt es nur eins: eindeutige Namen müssen her.

Wer den Standardnamen durch individuelle Bezeichnungen ändern möchte, muss eine kleine Änderung in der Windows-Registry vornehmen. Und das geht so: Zuerst mit der Tastenkombination [Windows-Taste]+[R] und dem Befehl „regedit“ den Registrierungseditor starten. Hier in den folgenden Ordner wechseln:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\explorer

Dort mit dem Befehl „Bearbeiten | Neu | Schlüssel“ einen neuen Unterordner namens „DriveIcons“ einfügen. Dann auf den neuen Schlüssel „DriveIcons“ klicken und erneut den Befehl „Bearbeiten | Neu | Schlüssel“ aufrufen. Als Ordnernamen den Laufwerksbuchstaben des Brenners eingeben, etwa „G“. Jetzt mit „Bearbeiten | Neu | Schlüssel“ einen neuen Ordner mit dem Namen „DefaultLabel“ erzeugen. Im rechten Fenster doppelt auf „(Standard)“ klicken und die gewünschte Laufwerksbezeichnung eingeben, zum Beispiel „Samsung SH-S202“. Jetzt hat der Brenner endlich einen richtigen Namen.