Zum Kopieren und Verschieben von Dateien verwenden viele Windows-Anwender die Zwischenablage. Über das Kontextmenü der rechten Maustaste lassen sich Dateien und Ordner in die Zwischenablage kopieren oder ausschneiden und von dort an anderer Stelle wieder einfügen. Schade nur, dass es im Kontextmenü keinen Befehl zum direkten Kopieren und Verschieben gibt.

Was nicht ist, kann ja noch werden. Mit einem simplen Trick lässt sich das Kontextmenü um die neuen Befehle „In Ordner verschieben“ und „In Ordner kopieren“ erweitern.

Die neuen Befehle erscheinen nach einer Änderung in der Registrierdatenbank. Zuerst den Registry-Editor starten, etwa mit der Tastenkombination [Windows-Taste]+[R] und den Befehl „regedit“. Dann in den Ordner

HKEY_CLASSES_ROOT\AllFilesystemObjects\shellex\ContextMenuHandlers

wechseln und mit dem Befehl „Bearbeiten | Neu | Schlüssel“ einen neuen Unterordner mit dem Namen „Move to“ einfügen. Dann den Befehl „Bearbeiten | Neu | Schlüssel“ erneut aufrufen und einen weiteren Unterordner mit dem Namen „Copy to“ ergänzen.

Im nächsten Schritt in den neuen Ordner „Move to“ wechseln, im rechten Fenster doppelt auf „(Standard)“ klicken und folgende Zeichenkette eingeben:

{C2FBB631-2971-11D1-A18C-00C04FD75D13}

Ein Tipp: Um Tippfehler zu vermeiden, die Zeile nicht abtippen, sondern markieren, in die Zwischenablage kopieren ([Strg]+[C]) und ins Dialogfenster einfügen ([Strg]+[V]). Das Dialogfenster dann mit OK schließen.

Anschließend in den Ordner „Copy to“ wechseln, dort ebenfalls doppelt auf „(Standard)“ klicken und hier die Zeichenfolge

{C2FBB630-2971-11D1-A18C-00C04FD75D13}

eingeben. Nachdem alle Dialogfenster mit OK geschlossen und Windows neu gestartet wurde, stehen die neuen Befehle zur Verfügung. Um Dateien zu kopieren oder zu verschieben, die Datei im Windows Explorer mit der rechten (!) Maustaste anklicken und den neuen Befehl „In Ordner kopieren“ oder „In Ordner verschieben“ aufrufen. Im folgenden Dialogfenster muss dann nur noch der Zielordner ausgesucht werden.