Zur Routenberechnung oder einfach nur zum Stöbern in der digitalen Landkarte ist Google Maps eine tolle Sache. Wenn da nur nicht der etwas unglückliche Aufbau der Webseite wäre. Auf der linken Seite des Browserfensters blendet Googles Kartendienst ergänzende Texte und Bilder ein, die fast ein Drittel des Browserfensters einnehmen. Für die Karte bleibt da nicht mehr viel Platz. Nutzer des Firefox-Browsers können das ändern.

Um mit Google Maps mehr von der Welt zu sehen, gibt es eine versteckte Vollformatansicht. Der Trick funktioniert allerdings nur mit dem Firefox-Browser, und zwar so: Zuerst in Google Maps den gewünschten Ort oder die Route einblenden. Dann einmal in den linken Textbereich klicken, die [Strg]-Taste gedrückt halten und das Mausrad nach unten drehen. Damit wird die Textgröße im Browser verkleinert und gleichzeitig die Google-Maps-Karte vergrößert. Je kleiner die Schrift, umso mehr Platz nimmt die Google-Maps-Karte ein. Mit der Tastenkombination [Strg]+[0] (Ziffer Null) geht es wieder zurück zur Standardansicht.