Mit dem Kopieren von Dateien ist das immer so eine Sache. Wer Dateien über den Windows-Explorer kopiert, verliert die NTFS-Dateiberechtigungen. Die Datei wird ohne die Zugriffsberechtigungen und -einschränkungen kopiert. Profis verwenden daher den DOS-Befehl XCOPY, der auch die Dateiberechtigungen und Informationen über den Benutzer mitkopiert.

Die Bedienung des Xcopy-Befehls ist allerdings nur etwas für erfahrene PC-Nutzer, die sich mit der Kommandozeilenebene auskennen: Zuerst mit der Tastenkombination [Windows]+[R] und dem Befehl „cmd“ die Kommandozeile öffnen. Zum Kopieren einer Datei muss der Xcopy-Befehl im folgenden Format verwendet werden:

xcopy Quelle Ziel /o

„Quelle“ bezeichnet die zu kopierende Datei und „Ziel“ den Zielordner, zum Beispiel:

xcopy c:\meinedatei.doc c:\temp /o

Das Ergebnis ist eine Kopie inklusive aller Berechtigungen und Besitzerinformationen der Originaldatei.