wmg-logo

Wer Präsentationen per E-Mail verschickt oder auf einem anderen Rechner präsentieren möchte, sollte aber bedenken: Nicht auf jedem PC ist PowerPoint installiert. Muss es auch nicht. Denn mit einem Trick lassen sich mit Office 2007 PowerPoint-Präsentationen als PDF-Datei speichern. Dann geht’s auch ohne PowerPoint oder PowerPoint-Viewer. Für formatfüllende Präsentationen reicht der Adobe Reader.

Voraussetzung ist ein kostenloses Add-On, das Office 2007 um die Speicherformate PDF und XPS erweitert. Ist das Gratis-Add-In einmal installiert, geht’s ganz einfach: Wie gewohnt mit PowerPoint 2007 die Präsentation erstellen und im Office-Menü den Befehl „Speichern unter | PDF oder XPS“ aufrufen. Mit einem Klick auf „Veröffentlichen“ wird aus der Präsentation ein PDF-Dokument. Zum Präsentieren reicht der Adobe Reader, der auf fast jedem Rechner installiert ist. Einfach das PDF-Dokument öffnen und mit [Strg]+[L] in den Vollbildmodus wechseln. Mit den Pfeiltasten werden die Folien vor- und zurückgeblättert. Ein weiterer Vorteil der PDF-Methode: Die Präsentation lässt sich auch auf Linux- oder Mac-OS-X-Rechnern vorführen.

Microsofts Gratis-Add-In, um Office-Dokumente im PDF- oder XPS-Format zu speichern

http://www.adobe.com/de/products/acrobat/readstep.html“ target=“_blank“>Pflichtprogramm für jeden Rechner