Weit mehr als 50.000 Computerviren kursieren mittlerweile, jeden Tag kommen etwa 20 Neue hinzu. Kein Wunder, dass immer wieder per E-Mail Warnmeldungen eintrudeln, die vor Viren warnen. Die Crux dabei: Häufig handelt es sich bei den Hinweisen um blinden Alarm. Das kommt so häufig vor, dass es sogar einen Fachausdruck dafür gibt: Hoax. Eine Art moderne Form von Aprilscherz.

Meist wird behauptet, das bloße Lesen einer bestimmten E-Mail könnte schon zum Virenbefall führen. Einziger Zweck einer solchen Hoax ist, unnötigen Mailverkehr zu verursachen. Denn gutgläubige Leser verschicken die Warnungen gerne an Freunde und Kollegen. Einziger Sinn: Die Autoren solcher Meldungen haben ihren Spaß daran. Mehr Infos über Hoax-Botschaften gibt es bei der TU Berlin unter www.hoax-info.de.