Bookmarks – auch Lesezeichen oder Favoriten genannt – sind für die meisten Internetsurfer die erste Anlaufstelle für Surftouren im Web. Hier sind alle Lieblingsseiten gespeichert, die sich über die Jahre angesammelt haben. Mit dem Befehl „Lesezeichen verwalten“ lässt sich die Liste jederzeit neu sortierten oder entrümpeln. Viele Anwender verzichten allerdings aufs Aufräumen – aus Angst versehentlich wichtige Bookmarks zu löschen. Die Sorge ist unbegründet. Denn Firefox legt automatisch Backups der Favoritenlisten an.

Geht etwas schief, lassen sich mit wenigen Handgriffen die alten Bookmarks wiederherstellen. Die Sicherheitskopien liegen bei Windows XP im Ordner

c:\Dokumente und Einstellungen\\Anwendungsdaten\Mozilla\Firefox\Profiles\bookmarkbackups

und bei Windows Vista im Ordner

c:\Benutzer\\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\Profiles\bookmarkbackups

Bei jeder Änderung speichert Firefox hier automatisch eine Sicherheitskopie der vorhergehenden Version; bei Firefox 2.0 im Format .htm, seit der Version 3.0 als .json-Datei. Wiederherstellen lässt sich die Sicherheitskopie im Lesezeichenmanager. Über die Schaltfläche „Importieren und Backup“ und den Befehl „Wiederherstellen | Datei wählen“ muss nur die gewünschte Version aus dem „bookmarkbackups“-Ordner ausgewählt werden.