Wer Textpassagen einer Webseite per E-Mail verschicken möchte, verwendet normalerweise den Kopieren-Befehl. Der Text wird mit der Maus markiert, mit dem Befehl „Kopieren“ in die Zwischenablage gelegt und mit „Einsetzen“ ins Mail-Fenster eingefügt. Es geht aber auch ohne Umweg durch die Menüs. Texte lassen sich über das Dock direkt in die gewünschte Anwendung kopieren.

Um Texte ausschließlich mit der Maus zu verschieben, zuerst den gewünschten Text markieren, etwa im Browser oder dem Textverarbeitungsprogramm. Dann auf die Markierung klicken, die Maustaste gedrückt halten und – mit weiterhin gedrückter Maustaste – auf das Mail-Symbol im Dock ziehen. Erst dort die Maustaste loslassen. Daraufhin wird eine neue Mail geöffnet und der zuvor markierte Text automatisch ins Mailfenster eingefügt.

Per Drag-and-Drop lassen sich Texte auch in andere Programme einfügen, etwa in TextEdit oder den „Notizzettel“. Besonders praktisch ist die schnelle Websuche übers Dock. Um ein Wort bei Google zu recherchieren, muss nur der Begriff markiert und auf das „Safari“-Symbol im Dock gezogen werden. Sofort erscheinen die passenden Google-Treffer.

Leider funktioniert die Drag-and-Drop-Methode nicht mit allen Mac-Anwendungen. Problemlos geht’s nur bei Programmen, die mit Apples „Cocoa“-Programmierumgebung entwickelt wurden. Hierzu gehören fast alle Apple-eigenen Mac-Tools. Klappt’s nicht, wurde die Anwendung vermutlich mit einem anderen Programmierwerkzeug erstellt.