Unter der Motorhaube von Windows XP und Vista ist einiges los. Was genau, wird in der Ereignisanzeige festgehalten. Immer wenn Programme gestartet, Hardware genutzt oder Anwender angemeldet werden, protokolliert Windows den Vorgang im digitalen Logbuch. Gleiches gilt für Fehlermeldungen, Abstürze oder Hackerangriffe. Ein Blick ins Windows-Protokoll lohnt sich also.

Am schnellsten wird die Ereignisanzeige über die Tastenkombination [Windows]+[R] und den Befehl “eventvwr.msc” geöffnet. Im folgenden Fenster sind alle Logdateien des Betriebssystems aufgeführt. Im Protokoll “Anwendung” (bei Windows Vista unter “Windows-Protokolle | Anwendung”) stehen zum Beispiel alle Einträge der Anwendungsprogramme.

Mit einem blauen “i” sind allgemeine Informationen etwa über den erfolgreichen Programmstart gekennzeichnet. Warnungen erhalten ein gelbes Ausrufezeichen, kritische Fehler sind mit einem roten Ausrufezeichen versehen. Per Doppelklick gibt es weitere Informationen zum jeweiligen Eintrag.