Im Büro weiß man nie, wer nach Feierabend, vor Arbeitsbeginn oder in den Pausen den eigenen Rechner nutzt. Wer sich dafür interessiert, ob und wann der Büro-PC von Anderen gestartet wurde, muss nur einen Blick in die sogenannte Ereignisanzeige werfen.

Dazu die Tastenkombination [Windows]+[R] drücken und in das Dialogfenster “Ausführen” den folgenden Befehl eingeben:

eventvwr.msc

Das Fenster mit OK bestätigen. Windows startet die Ereignisanzeige, in der genau festgehalten wird, was wann mit dem Rechner passiert ist. Dazu gehören auch An- und Abmeldungen, die im Windows-Protokoll “System” zu finden sind. Wurde der Rechner beispielsweise um 17:00 heruntergefahren, tauchen am nächsten Tag aber im Systemprotokoll noch Einträge nach 17 Uhr auf, steht fest: Jemand hat den Rechner noch einmal gestartet.