Beim Zeichnen und Retuschieren mit Photoshop ist die Maus das wichtigste Arbeitswerkzeug. Doch wer die Pinselstärke auf 1 Pixel verkleinert und damit zeichnen möchte, steht vor einem Problem: Photoshop tauscht den klassischen Mauspfeil gegen eine Miniversion des derzeit aktiven Dokuments aus. Und bei einem 1-Pixel-Pinsel ist der Mauszeiger mikroskopisch klein. Ein simpler Trick verrät, wo der Mauszeiger steckt.

Statt den Zeiger durch wildes Bewegen der Maus zu suchen, reicht es, die [Leertaste] gedrückt zu halten. Damit wird in Photoshop das Verschiebe-Werkzeug aktiviert und – was viel wichtiger ist – der Mauszeiger durch eine Hand ersetzt. Sobald die Leertaste losgelassen wird, ist wieder das zuvor verwendete Malwerkzeug aktiv.