Windows XP: Phantom-Freigaben von Hand löschen

Wenn im Netz freigegebene Ordner gelöscht werden, sollten auch die Netzwerkfreigaben der entsprechenden Ordner nicht mehr in der Netzwerkumgebung anderer Rechner auftauchen. Das ist nicht immer der Fall. Einige Freeware-Dateimanager vergessen beim Entfernen von Ordnern die Freigabe. Obwohl der Ordner nicht mehr existiert, taucht die Freigabe weiterhin im Netz auf. Hier hilft nur manuelles Nachbessern.

Um Phantom-Freigaben von Ordnern, die es gar nicht mehr gibt, zu löschen, muss zuerst das DOS-Fenster geöffnet werden. Das geht am schnellsten mit der Tastenkombination [Windows-Taste]+[R] und dem Befehl “cmd”. Danach einen Befehl nach folgendem Muster eingeben:

net share /delete

” muss dabei durch den Namen der Freigabe ersetzt werden. Welche Freigaben zurzeit noch aktiv sind, lässt sich mit folgendem Befehl ermitteln:

net share

Die korrekten Freigabenamen stehen in der Spalte “Name”.