Die zweite Beta-Version von Firefox 3.1 steht nun zum kostenlosen Download bereit. Die neue Version ist bereits in 54 Sprachen verfügbar und beinhaltet unter anderem folgende Veränderungen und Verbesserungen:

– Der neue Privat-Browsing-Modus hinterlässt keine Hinweise über die besuchten Seiten auf dem Rechner.

– Mit neuen Funktionen lassen sich alle Surf-Spuren der letzten vier Stunden oder einer bestimmten Web-Site löschen.

– Neuer Support von Web Worker Threats.

– Die neue JavaScript Engine TraceMonkey ist nun standardmäßig für alle Web-Inhalte aktiviert.

– Die Gecko Layout Engine wurde verbessert, zum Beispiel Speculative Parsing für schnelleres Rendering.

– Das neue Verhalten von Tab-Switching und Preview wurde aufgrund von Feedback von Beta-1-Nutzern wieder entfernt.

– Unterstützung neuer Web-Technologien, zum Beispiel:

JavaScript Query Selectors, CSS-2.1- und -3-Properties, SVG-Transformationen und Offline-Anwendungen.

Mozilla weist wie immer darauf hin, dass es sich um eine Beta-Version handelt. Engagierte Community-Mitglieder und Firefox-Interessierte sollten sich aber möglichst zahlreich am Test beteiligen und ihre Erfahrungen beim Einsatz des Browsers weitergeben.

Weitere Informationen gibt es hier