wmg-logo

Bis zur Version 2.x war es beim Firefox-Browser noch einfach, die Lesezeichen in einer separaten Datei zu sichern. Im Profilordner gab es mit der Datei „bookmarks.html“ ein stets aktuelles Backup der Favoriten. Seit der Version 3 ist das anders. In der neuesten Version speichert Firefox die Lesezeichen in der Sqlite-Datenbank. Mit einer kleinen Konfigurationsänderung lässt sich zusätzlich zur Datenbank auch die alte „bookmarks.html“-Datei wiederbeleben.

So geht’s: In die Adresszeile des Browsers den folgenden Befehl eingeben und mit [Return] abschließen:

about:config

Den Warnhinweis mit einem Klick auf „Ich werde vorsichtig sein, versprochen“ bestätigen. In der Konfigurationsliste doppelt auf den Eintrag „browser.bookmarks.autoExportHTML“ klicken, um damit den Eintrag in der Spalte „Wert“ auf „true“ (wahr) zu setzen. Das war’s. Ab sofort aktualisiert Firefox beim Schließen des Browser automatisch die Datei „bookmarks.html“.

2 Kommentare
  1. Nick
    Nick sagte:

    Danke sehr für die Anleitung.

    Ich würde sie allerdings eher “Firefox: Lesezeichen wieder automatisch als HTML-Datei exportieren lassen” nennen.

Kommentare sind deaktiviert.