Im Urlaub wird mit der Digitalkamera oft munter drauflos geknipst; meist im Querformat, oft aber auch hochkant. Zuhause geht die Arbeit dann los. Alle Fotos im Hochkantformat erst mühsam von Hand gedreht werden. Dabei ist die Zusatzarbeit eigentlich gar nicht notwendig, denn in den kamerainternen EXIF-Daten ist vermerkt, wie die Kamera beim Abdrücken gehalten wurde. Das Gratisprogramm IrfanView liest die EXIF-Daten aus und dreht alle Fotos in einem Rutsch. Das spart Arbeit und Zeit.

Damit’s funktioniert, muss IrfanView zuerst um das PlugIn-Paket installiert werden. Das gibt es kostenlos auf der Seite http://www.irfanview.com/plugins.htm. Nach der Installation IrfanView neu starten und mit der Taste [T] in die Thumbnail-Ansicht wechseln. Anschließend die Bilder markieren und die Tastenkombination [Shift]+[J] drücken. Im nächsten Fenster die Option „Auto-Rotation (nach EXIF-Info, falls vorhanden)“ wählen und mit OK bestätigen. Sofern in den EXIF-Daten der Bilddatei die Ausrichtung gespeichert ist, werden alle Hochkantfotos automatisch ins richtige Format gebracht.

Der kostenlose Bildbetrachter IrfanView:
http://www.irfanview.com

Alle PlugIns für IrfanView:
http://www.irfanview.com/plugins.htm

1 Antwort
  1. Frank
    Frank sagte:

    Hallo,

    da hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen es muß heißen SHIFT + J und nicht STRG + J um in das Fenster mit der Änderung der Rotation zu gelangen.

    Gruß Frank

Kommentare sind deaktiviert.