Nach der Installation des Gratisprogramms Thunderbird, wird die Open-Source-Anwendung automatisch als neues Standardprogramm für Mails eingerichtet. Allerdings nicht konsequent genug. Denn wer im Browser auf eine Mailadresse mit hinterlegtem „mailto:“-Link klickt, landet mitunter weiterhin bei Outlook, Outlook Express oder Windows Mail. Der Schnitzer lässt sich zum Glück leicht ausmerzen.

Bei Windows XP erfolgt die Reparatur im Gratisbrowser Firefox. Hier den Befehl „Extras | Einstellungen“ aufrufen und auf „Anwendungen“ klicken. Im nächsten Fenster den Eintrag „mailto:“ markieren, im Listenfeld der rechten Spalte den Eintrag „Mozilla Thunderbird“ wählen und das Dialogfenster mit OK schließen. Sollte der Thunderbird-Eintrag nicht zur Auswahl stehen, auf „Andere Anwendung“ klicken und über die „Durchsuchen“-Funktion die Programmdatei „thunderbird.exe“ auswählen. Die Datei liegt standardmäßig im Ordner „C:\Programme\Mozilla Thunderbird“.

Nutzer von Windows Vista ändern die Zuordnung im Menü „Start | Alle Programme | Standardprogramme | Programmzugriff und Computerstandards festlegen“. Hier muss in der Liste „Nicht Microsoft“ in der Spalte „E-Mail-Programme“ der Eintrag „Mozilla Thunderbird“ markiert werden.

2 Kommentare
  1. Christiana Kohn sagte:

    Eiderdaus, die gleichen “Zauberworte” haben mich herbeigeführt. Danke für diese Hilfe, ich konnte das Problem damit lösen.
    Gruß
    Christiana Kohn

  2. Este sagte:

    Hey Mirko,

    super! Das war genau das was ich suchte. Habe deinen Beitrag über das Suchwort “mailto thunderbird” in Google gefunden.

    Vielen Dank und sonnige Grüße
    Este

Kommentare sind deaktiviert.