Im Kalender geht Outlook recht grob zur Sache. In der Tages- oder Wochenansicht sind die Tage nur in Stunden und halbe Stunden eingeteilt. Für Termine, die pünktlich zur vollen oder halben Stunde starten kein Problem. Wer jedoch um 9:15 zum Zahnarzt muss, kann den Termin nicht direkt ins Kalenderblatt eintragen, sondern muss per Doppelklick das Terminfenster öffnen und den Startzeitpunkt manuell einstellen. Mit einem Trick lässt sich auch einen filigranere Zeiteinteilung einstellen.

Um im Outlook-Kalender eine feinere Zeiteinteilung zu verwenden, mit der rechten (!) Maustaste auf die vertikale Zeitachse am linken Kalenderrand klicken. Im Kontextmenü stehen die Intervalle 60, 30, 15, 10, 6 und 5 Minuten zur Auswahl. Jetzt lassen sich auch krumme Termine wie 9:20 Uhr direkt ins Kalenderblatt eingeben.

outlook-zeiteinteilung