Lust auf eine Wandertour? Bevor es auf Schusters Rappen durch Wald und Wiesen geht, lohnt ein Blick auf die Google-Earth-Landkarte. Viele beliebte Wanderwege lassen sich vorab mit Google Earth virtuell abwandern. Da kann man schon vorher sehen, über welche Berge es geht, was es zu sehen gibt und wo man abseits der Strecke am besten übernachtet.

Möglich macht es ein Onlineservice des Wanderportals http://www.fernwege.de. Per Klick auf „TrailNetwork – Google Earth“ gibt es eine Liste aller Wanderrouten, die sich direkt in Google Earth einbinden lassen, zum Beispiel der Rennsteig, Rheinsteig, Eifelsteig oder Jakobsweg. Zum Start auf „TrailNetwork“ und im Downloadfenster auf „Öffnen“ klicken. Alle Wanderwege erscheinen in Google Earth in der Ortsliste unter „fernwege.de“ und lassen sich per Doppelklick direkt anfliegen. Per Klick auf das Pluszeichen vor dem Routennamen lassen sogar die Hotels und einzelnen Abschnitte einblenden.

Mein Tipp: Wenn die Karte mit gedrückter mittlerer Maustaste/Mausradtaste gekippt wird, kann man genau das Streckenprofil sehen und erkennen, wie oft es rauf und runter geht.

Kein Google Earth installiert? Hier gibt’s das Programm gratis:
http://earth.google.de

googe-earth-wanderwege