Das Kopieren großer Datenmengen gehört nicht gerade zur Königsdisziplin von Windows. Bei Dateien, die mehrere hunderte Megabyte oder mehrere GB umfassen, dauert es eine halbe Ewigkeit, bis sie von der Festplatte auf die externe USB-Festplatte kopiert werden. Wesentlich schneller geht’s mit der Freeware „FastCopy“.

Windows ist beim Kopieren so langsam, da standardmäßig nur kleine Datenblöcke übertragen werden. FastCopy geht einen anderen Weg. Statt kleiner Datenstückchen verschiebt und kopiert es größere Häppchen. Der Schreib-Lese-Kopf muss nicht so oft die Position wechseln; das Kopieren geht flotter und mit weniger Systembelastung über die Bühne.

Etwas fummelig ist die Ersteinrichtung des Gratisprogramms „FastCopy“. Nach der Installation muss zuerst der Befehl „Options | Shell Extensions“ aufgerufen werden, um den FastCopy-Befehl ins Kontextmenü der rechten Maustaste zu packen. Wichtig: Im Dialogfenster zusätzlich die Option „Use sub menu“ ankreuzen (damit wandern die FastCopy-Befehle in ein separates Untermenü) und auf „Install“ klicken. Jetzt geht das schnelle Kopieren ganz einfach: Die Datei oder den Ordner mit gedrückter rechter Maustaste in den Zielordner ziehen und den Befehl „FastCopy | Copy (FastCopy)“ aufrufen. Mit einem Klick auf „Execute“ startet der Kopierturbo.

Mit FastCopy große Dateien schneller kopieren:
http://www.ipmsg.org/tools/fastcopy.html.en