wmg-logo

Bis Windows XP konnte man im Explorer geöffnete Ordner noch gut erkennen. Ein eigenes Symbol unterschied geöffnete von geschlossenen Ordnern. Unverständlich, warum Microsoft das bei Windows Vista geändert hat. Hier sehen alle Ordner gleich aus – egal ob auf oder zu. Mit einem Trick lässt sich das ändern.

Hierzu ist zwar ein Eingriff in die Registrierdatenbank notwendig; mit folgenden Schritte kann aber nichts passieren:

1. Zuerst mit der Tastenkombination [Windows-Taste]+[R] und dem Befehl „regedit“ den Registrierungseditor öffnen.

2. In der linken Spalte zu folgendem Ordner wechseln:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\explorer

Darauf achten, dass links der Eintrag „explorer“ markiert ist.

3. Den Befehl „Bearbeiten | Neu | Schlüssel“ aufrufen und dem neuen Schlüssel den Namen „Shell Icons“ geben.

4. Dann den Befehl „Bearbeiten | Neu | Zeichenfolge“ aufrufen, um einen neuen Eintrag zu ergänzen. Dem Neueintrag den Namen „4“ geben.

5. Doppelt auf den neuen Eintrag „4“ klicken und den folgenden Wert eintragen:

shell32.dll,-173

6. Das Dialogfenster mit OK schließen.

Das war’s. Ab sofort werden geöffnete Ordner mit einem Sternchen gekennzeichnet. Wer möchte, kann auch andere Symbole verwenden, indem im Befehl „shell32.dll,-173“ eine andere Zahl eingesetzt wird, etwa „-290“ für einen grünen Pfeil.

js-shellicons