Im Mac schlummert eine Funktion, von der viele Mac-User gar nicht wissen, dass es sie gibt. Mit der versteckten Sprachausgabe kann der Mac sprechen. Fast alles lässt sich vorlesen: Texte von Webseiten, E-Mails, Tabellen, PDF-Dateien und sogar iTunes-Einträge.

Versteckt ist die Sprachausgabe in den Systemeinstellungen („Apfel | Systemeinstellungen“) unter „ Sprache | Sprachausgabe“. Hier auf „Ausgewählten Text beim Drücken einer Taste vorlesen“ sowie „Taste auswählen“ klicken und die gewünschte Tastenkombination festlegen. Wer möchte, kann aus 24 menschlich klingenden oder futuristischen Stimmen die Lieblingsstimme auswählen. Die Geschwindigkeitsregler bestimmen, wie schnell Texte vorgelesen werden. Um den Mac sprechen zu lassen, die gewünschte Textpassage markieren und die Tastenkombination für die Sprachausgabe drücken. Mit derselben Tastenfolge wird die Sprachausgabe auch wieder beendet.

9 Kommentare
  1. VoPe
    VoPe sagte:

    @ Roland da muss ich dir zustimmen, schauderhaft die Original Stimmen. Deshalb habe ich mir den GhostReader 1.6.8 für Mac von ConvenienceWare mit zusätzlich 4 Deutsche Stimmen für 35€ geholt. Der klang ist so Klasse, wie wenn ein Mensch sich mit einem Unterhalten würde.
    Gruß VoPe

  2. Roland
    Roland sagte:

    Das mit den Deutschen Stimmen geht schon – im fenster auf Anpassen klicken und dann gehts. Nur – die Betonung der Texte ist deratig schrecklich das ich nicht verstehen kann wie man das super nennen kann. Es wäre super wenn ich mir meine Skripten vorlesen lassen könnte aber das versteht man ja kaum. Also die Stimmen – auch die deutschen brauchen noch viel entwicklung – eine Pause bei absätzen und zwischen den Wörtern. eine Stimmmelodie die sich am Wortanfang und Wortende der natrürlichen Sprache annähert.
    Also – noch viel arbeit wenn ihr mich fragt und weit weg von super

  3. christian
    christian sagte:

    Stimmt nicht. Man kann sich deutsche Stimmen herunterladen und schon klappts perfekt!

  4. franc
    franc sagte:

    Genauer (für Blinde 😉 ist die Einstellung zu finden unter:

    Systemeinstellung / System / Sprache / Sprachausgabe

    Übrigens denglischt der iMac immer wieder mal, wenn in der Sprachausgabe (Systemeinstellung / System / Sprache / Sprachausgabe ) zwei Häkchen gesetzt sind:

    – Hinweis sprechen, wenn Warnungen angezeigt werden
    – Hinweis sprechen, wenn ein Programm Ihre Aufmerksamkeit benötigt

    So war das bei mir (bzw. einem Freund).
    Weil mich das gestört hatte, bin ich auf diesen Blog gestossen, der ansonsten immer noch wenigstens teilweise hilfreich ist, man kann sich die Sprachpakete ja kaufen.
    Was solls, wenn man sie braucht, warum nicht?
    So teuer werden sie nicht sein.

    Gruß franc

  5. Lebostein
    Lebostein sagte:

    Naja, das funktioniert nur mit englischen Texten. Deutsche Stimmen werden leider nicht mitgeliefert. Also nicht wirklich nützlich.

  6. raw
    raw sagte:

    Funktioniert mit sehr vielen Sprachen. Man muss nur die Sprachpakete zusätzlich von der MAC OS X InstallationsDVD installieren. Und schon gehts! Bei mir war standardmäßig nur englisch installiert. Daher doch ein super Tipp

  7. andre
    andre sagte:

    LEIDER HAST DU VERGESSEN ZU ERWÄHNEN, DASS DIE STIMMEN NUR ENGLISCHE TEXTE LESEN KÖNNEN. NICHT SEHR HILFREICH, DEIN „TIPP“…

    🙁

Kommentare sind deaktiviert.