Mancher Rucksacktourist muss jeden Travellercheque zwei Mal umdrehen – und ist deshalb für günstige, im Idealfall sogar kostenlose Übernachtungsmöglichkeiten mehr als dankbar. Viele übernachten schon mal auf Flughäfen, etwa, weil der günstige Anschlussflug zum Sondertarif erst Stunden später abhebt. Die englischsprachige Webseite www.sleepinginairports.net verrät, welche Flughäfen sich besonders gut zum Übernachten eignen und wo sich die besten Ecken für ein paar Stunden Nachtruhe befinden.

leepinginairportsSleepinginairports.net ist eine Art Tourguide für Flughäfen. Wer sich näher damit beschäftigt wird feststellen: Es gibt mitunter enorme Unterschiede. So sind zum Beispiel nur die großen Flughäfen der Welt überhaupt rund um die Uhr geöffnet und eignen sich deshalb als Nachtplatz.

www.sleepinginairports.net nennt die besten und die schlechtesten Airports für Backpacker, die gerne mal am Flughafen nächtigen. Zu den besten zählen demnach Singapur, Amsterdam und Seoul, zu den schlechtesten Paris Charles de Gaulle, Moskau und New York. Die Betreiber der Seite verraten auch, wo man sich am besten zur Ruhe legen kann, wo es bequeme und komfortable Sitze gibt, wo es nicht zu laut ist und vieles andere mehr. Berichte über Pros und Contras, aktuelle Berichte über Erlebnisse an den Flughäfen runden das Angebot ab und können für jeden interessant sein, der oft fliegt.

Die besten Übernachtungsmöglichkeiten auf Flughäfen:
www.sleepingairports.net