Dank der QuickFind-Funktion merkt sich Opera nicht nur die Webadressen (URLs) und Titel angesurfter Webseiten, sondern auch, was auf den Webseiten zu sehen ist, also den Text. Bei der Eingabe eines Suchbegriffs in die Adresszeile erscheint eine Dropdownliste mit allen Seiten, in denen der Begriff vorkommt – egal ob in der URL der eigentlichen Seite. Nicht jeder findet das praktisch. Wer die Suche wieder „wie früher“ nur auf URL und Titel begrenzen möchte, kann die QuickFind-Funktion abschalten.

So geht’s: Den Befehl „Extras | Einstellungen“ aufrufen und in den Bereich „Erweitert“ und „Verlauf“ wechseln. Hier das Kontrollkästchen „Inhalt der besuchten Seiten merken“ deaktivieren und das Dialogfenster mit OK schließen. Danach den Browser neu starten. Bei der Eingabe eines Suchbegriffs in die Adresszeile, zeigt Opera jetzt nur noch die Treffer in URL und Titel an.

Wer möchte, kann auch komplett auf die Vorschlagsliste verzichten. Hierzu in die Adresszeile folgenden Befehl eingeben und mit [Eingabe/Return] bestätigen:

opera:config

Dann auf „UserPrefs“ klicken und das Häkchen in der Zeile „Auto Dropdown“ entfernen. Nach einem Klick auf „Speichern“ (ganz unten auf der Seite) unterbreitet Opera keine Vorschläge mehr.