Songs sind nicht immer gleich laut. Werden mit iTunes, iPod oder iPhone unterschiedliche Musikstile oder Songs verschiedener Interpreten gemixt, kommen die Titel in unterschiedlicher Lautstärke aus den Lautsprechern. Damit das nicht passiert, gibt’s in iTunes die praktische Funktion „Lautstärkeanpassung“.

Damit werden bei der Wiedergabe alle Songs so angepasst, dass sie in etwa in der gleichen Lautstärke wiedergegeben werden. Damit’s funktioniert, muss im Dialogfenster „Bearbeiten | Einstellungen“ im Register „Wiedergaben“ das Kontrollkästchen „Lautstärkeanpassung“ angekreuzt sein. Die Musikdateien bleiben dabei unverändert; iTunes vermerkt lediglich in der internen Musikdatenbank, ob und wie die Lautstärke bei der Wiedergabe angepasst werden muss – egal, ob beim Abspielen in iTunes, auf dem iPod oder dem iPhone.

Übrigens: Wer möchte, kann die Anpassung bei jedem Titel manuell vornehmen. Hierzu mit der rechten Maustaste auf den Song klicken und den Befehl „Information“ aufrufen. Im Register „Optionen“ lässt sich der Titel per Schieberegler generell lauter oder leiser wiedergeben.