Wer im eigenen Blog auf andere Seiten verlinkt, kann nie sicher sein, was auf der verlinkten Seite eigentlich zu finden ist. Mitunter wirbt die einstmals seriöse Seite nach einiger Zeit für Viagra oder dubiose Finanzgeschäfte. Alle ausgehenden Links manuell zu überprüfen, ist jedoch zu aufwändig. Die Lösung: ein versteckter Suchparameter der Suchmaschine Bing.

Mit Bing ist es möglich, die Inhalte ausgehender Links zu prüfen. Hierzu ins Suchfeld eine Suchabfrage nach folgendem Muster eingeben:

linkfromdomain:<Domainname> <Suchbegriff>

Ein Beispiel: Um zu prüfen, welche auf www.schieb.de verlinkten Webseiten den Begriff „Viagra“ enthalten, genügt folgender Befehl

linkfromdomain:schieb.de viagra

Eine Übersicht aller Links gibt’s, indem der Suchbegriff am Ende einfach weggelassen wird, zum Beispiel mit folgendem Suchbefehl:

linkfromdomain:schieb.de

Damit werden generell alle verlinkten Webseiten aufgeführt.

Direkt zur Microsoft-Suchmaschine Bing:
http://www.bing.de

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Microsoft Bing: Mit „linkfromdomain“ ausgehende Links prüfen | schieb.de Tags: Bing, Link, Operator, outgoing Microsoft Bing, Suchmaschinen RSS-Feed Trackback […]

Kommentare sind deaktiviert.