Viele DOS-Befehle wie „dir“ oder „ipconfig /all“ produzieren lange Ausgaben, die nicht auf eine Bildschirmseite passen. Was viele DOS-Anwender nicht wissen: Damit die Ergebnisse nicht an einem vorbeiflitzen, gibt es den versteckten Zusatzbefehl „More“. Damit werden alle Ergebnisse häppchenweise ausgegeben.

So funktioniert’s: Zuerst ein DOS-Fenster öffnen; etwa mit der Tastenkombination [Windows-Taste]+[R] und dem Befehl „cmd“. Dann testweise einen Befehl eingeben, der eine zu lange Ausgabe produziert, etwa „ipconfig /all“ zum Einblenden aller Netzwerkinformationen.

Der Trick, damit die Ergebnisse nicht vorbeiflitzen: ans Ende des Befehls den Zusatz „| More“ eingeben, zum Beispiel

ipconfig /all | More

Der senkrechte Strich (das Pipe-Zeichen) liegt auf der Tastenkombination [AltGr]+[<]. Dank des More-Befehls zeigt das DOS-Fenster nur den ersten Teil der Ergebnisliste. Mit der [Leertaste] wird jeweils die nächste Seite eingeblendet.