In der Menüzeile zeigt Mac OS X zwar, dass eine Verbindung zu einem WLAN-Funknetz besteht. Wie gut die Funkverbindung ist, bleibt allerdings im Dunkeln. Mit folgendem Trick lässt sich die Signalstärke aller in Reichweite befindlichen Funknetze anzeigen.

So funktioniert’s: Die [alt]-Taste gedrückt halten und auf das WLAN-Symbol in der Menüleiste klicken. Im Aufklappmenü erscheinen unterhalb des aktiven Funknetzes vier neue Angaben. Neben der Mac-Adresse der Netzwerkarte, dem verwendeten Kanal und der Senderate verrät die Zeile „RSSI“ (Received Signal Strength) die Signalstärke. Je niedriger die Zahl hinter dem Minuszeichen, umso besser ist der Empfang. Optimal sind Werte zwischen -50 und -75.

js-mac-wlan

Übrigens: Wer mit gedrückter [alt]-Taste auf ein anderes Funknetz zeigt (nicht klickt), blendet ein gelbes Infofenster ein, das die Signalstärke und den Verschlüsselungsmodus der anderen erreichbaren Funknetze angibt.

1 Antwort
  1. Dan
    Dan sagte:

    Klasse, vielen Dank für den Tip! Unter Mountain Lion funktioniert es übrigens auch 🙂

Kommentare sind deaktiviert.