Wer einen Rechner neu installiert, hat einiges vor. Die meiste Arbeit bereitet das Installieren der Anwendungen wie Office oder Photoshop. Vor allem, wenn man stundenlang nach dem Lizenzschlüssel suchen muss. Mal ist er auf der CD, mal direkt auf dem Datenträger oder in Handbüchern, E-Mails oder Quittungen versteckt. Einfacher geht’s, wenn man mit Gratistools alle Lizenzschlüssel vorher ermittelt.

Sehr gut erledigt das kostenlose Tool „License Crawler“ die Aufgabe. Es sammelt auf Knopfdruck alle Seriennummern und Lizenzschlüssel der installierten Programme. Auch Nummern, die gut versteckt sind spürt das Gratistool auf, etwa von Adobe-Produkten oder Volumen- und Sonderlizenzen. Für die Neuinstallation die gesammelten Lizenzdaten am besten als Word-Dokument speichern oder drucken; dann hat man alle wichtigen Installationsdaten sofort zur Hand.

„LicenseCrawler“ (deutsch, für Windows 95 bis Vista) ermittelt Lizenz- und Seriennummern:
http://www.klinzmann.name/licensecrawler_de.htm