Beim Windows-Update wird regelmäßig das „Tool zum Entfernen bösartiger Programme“ aktualisiert, um Windows vor aktuellen Sicherheitsbedrohungen zu schützen. Viele Anwender fragen sich, wie das Tool eigentlich arbeitet und ob man es auch manuell starten kann.

Die Antwort: Das Sicherheitstool wird automatisch mit dem monatlichen Windows-Update ausgeführt. Wer möchte, kann den Rechner auch zwischendurch überprüfen. Hierzu die Tastenkombination [Windows-Taste]+[R] drücken, um das Fenster „Ausführen“ zu öffnen. Hier den folgenden Befehl eingeben und auf OK klicken:

mrt

Im Assistenten lassen sich wahlweise eine Schnellüberprüfung oder eine vollständige Prüfung vornehmen. Wer den Verdacht hat, dass sich in bestimmten Ordner Schadprogramme tummeln, kann mit der „Benutzerdefinierten Prüfung“ einzelne Ordner und Unterordner unter die Lupe nehmen.