Mit Google Maps lassen sich Routen bequem am PC planen. Interessante Orte und Zwischenziele übertragen viele TomTom-Nutzer noch immer von Hand ins Navi. Dabei geht es viel einfacher. Mit folgendem Trick landen die Google-Maps-Adressen automatisch im TomTom-Zielspeicher.

Damit’s funktioniert, muss auf dem Rechner das Programm „TomTom Home“ installiert sein. So geht’s Schritt für Schritt: die Google Maps aufrufen (maps.google.com) und das Ziel suchen. Dann in der Kartenansicht auf die rote Stecknadel und im Detailfenster auf „Senden“ klicken. Anschließend auf „GPS“ klicken und in der Herstellerliste den Eintrag „TomTom“ auswählen. Sofern das TomTom-Navi per USB-Kabel mit dem Rechner verbunden ist, wird per Klick auf „Senden“ das Programm „TomTom Home“ gestartet. Hier auf „Zu Favoriten hinzufügen“ klicken, um die Adresse in den Zielspeicher des Geräts zu kopieren. Auf dem TomTom ist der neue Eintrag unter „Navigieren | Favorit“ zu finden.

Hier gibt’s das kostenlose Hilfsprogramm „TomTom Home“:
http://www.tomtom.com/plus/service.php?ID=17&Lid=11