Wenn Mails in exotischen Sprachen verfasst sind, handelt es sich meist um unerwünschte Werbung. Trotz aktiviertem Spamfilter rutschen mitunter Nachrichten in Russisch oder Chinesisch durch den Werbefilter. Mit einem Trick lassen sich ausländische Mails automatisch aussortieren.

Um bei Windows Mail unerwünschte Werbung aus dem Ausland zu filtern, im Menü „Extras“ den Befehl „Junk-E-Mail-Optionen“ aufrufen. Anschließend ins Register „International“ wechseln und auf die Schaltfläche „Liste blockierter Codierungen“ klicken. Im folgenden Fenster auswählen, welche Zeichencodierungen (und damit Sprachen) blockiert werden sollen, etwa „Chinesisch vereinfacht“, „Chinesisch traditionell“ und „Kyrillisch“. Nach einem Klick auf OK landen Mails mit chinesischen und kyrillischen Zeichen automatisch im Spam-Ordner „Junk-E-Mail“.