Sollen Dateien vom Explorer auf den Desktop kopiert oder verschoben werden, stören die geöffneten Fenster. Ist kein Fleckchen vom Desktop zu sehen, müssen die Fenster zuerst verschoben oder geschlossen werden. Mit einem Trick geht’s auch ohne Schiebereien.

Windows XP und Vista sind mit einer versteckten Funktion ausgestattet, die beim Drag and Drop den Desktop freiräumt. So geht’s: Zuerst wie gewohnt auf die Datei klicken, die auf den Desktop gezogen werden soll und die Maustaste gedrückt halten. Jetzt die Maus mit weiterhin gedrückter Maustaste auf einen freien Bereich der Taskleiste ziehen. Nach wenigen Augenblicken minimiert Windows alle geöffneten Fenster und gibt es Weg zum Desktop frei. Noch schneller wird der Desktop mit der Tastenkombination [Windows-Taste]+[D] freigeräumt.