Erstaunlich. Noch Obama, nicht Schweinegrippe, nicht Defizt oder Bankenkrise sind Wort des Jahres 2009 geworden, sondern – tataaa – Twitter. Allerdings nicht in Deutschland, sondern in den USA. Die Sprachexperten des Unternehmens Global Language Monitor (GLM) haben Artikel, Medienberichte und Webseiten durchforstet und analysiert. Dabei herausgekommen ist eine Top-15-Liste.

Auf Platz zwei: Obama. Platz drei konnte sich die Schweinegrippe sichern, allerdings in ihrer Abkürzung H1N1. Warum „Vampire“ auf Platz fünf steht, wissen alle, denen „Bis(s) zum Morgengrauen“ und der frisch aufgeblühte Hype vom die Blutsauger etwas sagt. Dabei gibt es viel gegenwärtigere Blutsauger, die ihre Opfer aussagen und als leere Hüllen zurücklassen, die Banker, aber die kommen nicht in der Top 15 vor. Wahrscheinlich wird immer noch nicht genug über sie geredet.

Zur Top15 Liste: Wort des Jahres 2009

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von joerg schieb, Marius erwähnt. Marius sagte: RT @schiebde: #schiebde: Twitter ist Wort des Jahres geworden http://www.schieb.de/708060/twitter-ist-wort-des-jahres-geworden […]

Kommentare sind deaktiviert.