Wer ein Google-Tool wie Google Earth installiert, holt sich automatisch auch den Google Updater an Bord. Der läuft im Hintergrund mit und sorgt dafür, dass alle installierten Google-Programme auf dem neuesten Stand bleiben. Selbst wenn die Google-Programme deinstalliert werden, bleibt der Updater auf dem Rechner. Gut, dass er sich manuell abschalten lässt.

Vielen Anwendern ist der Google Updater ein Dorn im Auge, da er ständig im Hintergrund aktiv ist und die Google-Anwendungen überwacht. Folgendermaßen lässt er sich deaktivieren: Die Tastenkombination [Windows-Taste]+[R] drücken und den Befehl „msconfig“ eingeben. Im Systemkonfigurationsprogramm ins Register „Dienste“ wechseln und den Dienst „Google Update Service“ deaktivieren. Das Dialogfenster mit OK schließen.

Wichtig: Nach der Installation eines neuen Google-Programms muss die Prozedur wiederholt werden. An der Funktionsweise der Google-Programme ändert sich durch das Abschalten des Updaters nichts – lediglich die Updates auf neue Versionen müssen von Hand durchgeführt werden.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von joerg schieb, SEO Marketing Web2.0 erwähnt. SEO Marketing Web2.0 sagte: Den Google-Updater loswerden – schieb.de | Mitlesen. Mitreden. (Blog) http://bit.ly/7XYUdw #Google […]

Kommentare sind deaktiviert.