USB-Sticks halten nicht ewig. Jeder Stick kann nur eine bestimmte Anzahl Schreib- und Lesevorgänge durchführen. Zwar ist erst nach mehreren tausend Schreib-/Lesezugriffen Schluss; je intensiver der Stick genutzt wird, umso schneller häufen sich Fehler. Mit einem Trick lassen fehlerhafte USB-Speicherstifte wiederbeleben.

Sollte beim Anstöpseln eines USB-Sticks die Meldung „Kein Speichermedium im Wechsellaufwerk“ erscheinen, ist der Stick noch nicht verloren. Meist lässt er sich weiter verwenden, indem er mit dem Gratisprogramm „HP USB Disk Storage Format Tool“ neu formatiert wird. Allerdings ist auch nach einer erfolgreichen Formatierung zu erwarten, dass die Lebensdauer des Sticks überschritten ist und er möglichst rasch gegen ein neues Exemplar ausgetauscht werden sollte.

Hier gibt’s das Gratistool „HP USB Disk Storage Format“:
http://www.chip.de/downloads/HP-USB-Disk-Storage-Format-Tool_23418669.html

3 Kommentare
  1. gerhard
    gerhard sagte:

    FAT 32 löscht nicht nur Daten sondern zerbröselt dem kompletten Stick. Habe jetzt den 3. NcMemory 8 GB für je 33 Euro verjubelt. Nach der jeweiligen Formatierung hatte ich zwar das Symbol auf der START-Seite, doch beim Anklicken wurde gemeldet, das ich einen externen Stick einschieben soll. Er wurde nach dem Formatieren nicht erkannt. Nur die Eigenschaften konnte ich lesen. Dort stand dann über einem blau ausgefüllten Kreis (Symbol für voller Speicher – leer = rot) „belegter Speicherplatz 0“, „freier Speicherplatz 0“. Diese Schieb-Seite war keine Hilfe. Es wird Blödmännern auch nicht erklärt, wie der „HP-USBStick-Storage-Format-Tool……..“ mit dem nicht aufrufbaren Stick kontaktiert wird (ausdrucken und auf den Bildschirm kleben?).

  2. Dirk
    Dirk sagte:

    Hallo,

    wie sieht es mit CompactFlash und andere Speicherkarten aus?
    Denn ich habe derzeit eine 8GB CF Karte, die sich mit Windows mitteln nicht mehr formatieren lässt und auch nicht darauf zugreifen.
    Ab und zu wird sie erst gar nicht in der Datenträgerverwaltung angezeigt.
    Die Daten, die drauf waren habe ich soweit.
    Möchte sie nur wieder nutzbar haben.

    Gruß, Dirk

  3. Tobias
    Tobias sagte:

    Was ist, wenn noch Daten auf dem Stick sind … ???

    Diese werden beim Formatieren definitiv gelöscht … Ob ich jetzt einen kaputten Stick mit Daten in Händen halte oder den Stick formatiere, ist egal – die Daten sind weg …

    Fazit: nicht die Mühe machen und direkt neuen Stick kaufen, kommt aufs gleiche Ergebniss heraus.

    „HP USB Disk Storage Format“ ist als allgemeines Format-Programm ganz gut … hilft bei dem Tipp oben nicht wirklich … denn die Daten auf dem Stick, wenn welche drauf sind, sind weg …

Kommentare sind deaktiviert.