Profis verwenden häufig die Eingabeaufforderung, um zum Beispiel mit DOS-Befehlen wie Xcopy Dateien komfortabler zu kopieren. Häufiges Ärgernis im DOS-Fenster ist der mühsame Verzeichniswechsel. Mit dem kaum bekannten Befehlen pushd und popd geht’s einfacher.

Wer häufig zwischen zwei Verzeichnissen wechseln muss, sollte statt des normalen cd-Befehls den pushd-Befehl verwenden, etwa

pushd c:\temp

Der Vorteil: Um wieder ins ursprüngliche Verzeichnis zu wechseln, muss nicht mühsam der cd-Befehl gefolgt vom Verzeichnispfad eingegeben werden. Die Eingabe popd genügt, um wieder zum Startverzeichnis zurückzukehren.