Windows merkt sich bei jedem Programm, in welcher Fenstergröße es zuletzt benutzt wurde. Wird es erneut gestartet, erscheint es in der jeweils letzten Anordnung und Größe. Das funktioniert nicht immer reibungslos. Wird eine Anwendung maximiert ausgeführt, erscheint es beim nächsten Start mitunter in einem kleineren Fenster. Wer es gerne einheitlich mag, kann die Programmverknüpfung so konfigurieren, dass die Anwendung immer in Vollbildgröße gestartet wird.

Das geht folgendermaßen: Mit der rechten Maustaste auf die Programmverknüpfung klicken und den Befehl „Eigenschaften“ aufrufen. Anschließend das Listenfeld „Ausführen“ öffnen und den Eintrag „Maximiert“ auswählen. Das Fenster mit OK schließen. Jetzt ist es egal, in welcher Größe das Programm beendet wird; beim nächsten Start nimmt es automatisch den kompletten Bildschirm ein.

1 Antwort
  1. takeoff95
    takeoff95 sagte:

    Hallo Mirko Müller,

    ja, funktioniert einwandfrei. Nur – ich habe das Problem mit…

    Meine Einstellungen wenn FF gestartet wird: „Leere Seite anzeigen“ und Eintrag bei Startseite: „http://www.wdr.de/radio/audioplayer/popup_js.phtml?playing=wdr2&wdr2=true&wdr2_bielefeld=true&wdr2_muenster=true&wdr2_dortmund=true&wdr2_essen_duesseldorf=true&wdr2_wuppertal=true&wdr2_siegen=true&wdr2_aachen=true&showToggleButton=true&minimizeHandler=minimize&maximizeHandler=maximize&minimized=false“
    FF mit leerer Startseite wird in max. Größe angezeigt, schon immer. Wenn ich nun auf die Startseite (mit dem „WDR-Eintrag“) klicke, erscheint diese Seite immer in verkleinerter Form. Ich habe schon einiges probiert um dies abzustellen, leider erfolglos. Hätten Sie auch hierfür einen Tip?
    Grüße von Takeoff95

Kommentare sind deaktiviert.