Nie mehr Konzerte und Live-Auftritte der Lieblingsband verpassen. Das verspricht (und hält) das Gratisprogramm „iConcertCal“. In Verbindung mit dem Abspielprogramm „iTunes“ von Apple wird aus dem Duo eine perfekte Konzertsuchmaschine.

„iConcertCal“ klinkt sich in den iTunes-Mediaplayer ein und ist dort über den Befehl „Anzeige | Visualizer | iConcertCal“ erreichbar. Mit dem Befehl „Anzeige |Visuelle Effekte einblenden“ oder der Tastenkombination [Strg]+[T] wird der Konzerthelfer ein- oder ausgeblendet. Beim ersten Start sollte in den Zeilen „City“ und „State“ der eigene Wohnort und das Land eingeben werden, am besten in englischer Schreibweise, zum Beispiel „Munich“ für München und „GER“ für Germany.

iConcertCal durchforstet die Musikbibliothek und prüft, ob es zu den Interpreten aus der Mediathek passende Konzerttermine in der Umgebung gibt. Im Register „My Shows“ sind die Live-Auftritte chronologisch sortiert; zusätzlich werden sie in den nebenstehenden Kalender eingetragen. Per Klick auf den Eintrag geht’s zur Webseite des Konzertdiensts „Jambase“ mit weiteren Informationen zum geplanten Auftritt.

Hier gibt’s das Konzertplugin „iConcertCal“ für iTunes:
http://www.iconcertcal.com