PDF, DOC und JPG sind geläufige Dateikennung. Doch was tun, wenn exotische Dateien mit Kürzeln wie XPI, THM oder VOB eintrudeln? Wenn Windows per Doppelklick kein passendes Programm zum Öffnen parat hat, ist guter Rat teuer. Gut, dass es eine Webseite gibt, die schnurstracks zum passenden Dateibetrachter führt.

Wer eine unbekannte Datei erhält und nicht weiß, womit sie zu öffnen ist, sollte die Webseiten http://filext.com besuchen. Hier gibt’s eine riesige Datenbank mit allen bekannten und unbekannten Dateikürzeln. Einfach in der alphatischen Liste nach dem Kürzel suchen. Auf der Detailseite gibt’s alle Infos zum Dateiformat, etwa welches Programm die Dateien erzeugt, welche Tools sie öffnen können und wo es passende Viewer gibt.

Mit Fileext jedes Dateiformat öffnen:
http://filext.com

2 Kommentare
  1. Max
    Max sagte:

    kleiner Hinweiß von mir, es gibt auch die Page: „www.endungen.de“
    finde ich persönlich besser! 🙂

Kommentare sind deaktiviert.